Meisterwerke im Rampenlicht - Ausstellung "Die zwei Gesichter des Hans Vincenz"

Ein Kunstschatz wird gehoben: RUDIFREDLINKEGALERIE in Wolbeck zeigt ab 15. November bis 1. März  - VERLÄNGERT! - 2015 mehr als 50 Arbeiten des Essener Expressionisten Hans Vincenz.

Hans Vincenz 1900 - 1976 · Informelle Kunst · Ölgemälde, Gouachen und Hinterglasbilder. Informel, Abstrakter Expressionismus, Tachismus etc. sind abstrakte Kunstrichtungen der Nachkriegsjahre die oft unter dem Begriff „Informelle Kunst“ zusammengefasst werden. Allen Richtungen der Informellen Kunst ist gemeinsam, dass Emotion, Spontanität und Gefühl wichtiger sind als Regeln, Vernunft und Perfektion.

Es ist einer jener seltenen Glückfälle: Nachdem sie über 40 Jahre im staubigen Archiv einer privaten Sammlung gelegen haben, werden sie jetzt erstmals wieder ans Licht geholt. Es sind mehr als 50 Gemälde des Essener Expressionisten Hans Vincenz. Unter dem Titel „Die zwei Gesichter des Hans Vincenz“ zeigt die RUDIFREDLINKEGALERIE ab 15. November bis zum 1. März 2015 ausgewählte Kunstwerke aus vier Jahrzehnten. Ölgemälde, Gouachen, Collagen. „Wir halten eine Sensation in Händen“, ist Galerist Linke überzeugt.

 

• online Buch und Katalog zu Hans Vincenz :: bitte hier öffnen ::

 

Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 12.00 bis 17.00 Uhr